Raum

Für ihren Raum wurde das Kosmetikstudio Vida Leitner mit dem Dermalogica-Award 2009 ausgezeichnet.

Bei den kosmetischen Behandlungen, die von verschiedenen Einflüssen des Zen-Buddhismus geprägt sind, versucht Vida Leitner die äußere Schönheit mit der inneren Schönheit zu verbinden. Vida Leitner ermöglicht es ihren Kunden, auch während der Behandlung Wohlbefinden, Entspannung und Erholung zu erlangen. Diese fernöstlichen Einflüsse bildeten die Grundlage bei der Konzeption der neuen Räumlichkeiten durch den Innenarchitekten Alexander Strub.

Dabei wurde ein Ort der Ruhe und der Ausgeglichenheit geschaffen. Ähnlich aufgebaut wie ein asiatisches Teehaus schwebt der Behandlungsraum scheinbar schwerelos im Zentralraum. Es muss bewusst eine Stufe überschritten werden, um in den Behandlungsraum einzutreten. Die klare, ruhige Formensprache, eine hohe Ausnutzung des Tageslichts und die Verwendung von hochwertigen und natürlichen Materialien schaffen eine Atmosphäre, die das Loslassen ermöglicht.